Interpublic sucht neuen Chef für Draft FCB - und auch für McCann?

Montag, 12. November 2012
Noch-Chef von Draft FCB Laurence Boschetto
Noch-Chef von Draft FCB Laurence Boschetto

Um die US-Werbeholding Interpublic (IPG) ranken sich seit einiger Zeit immer wieder Gerüchte. Zuletzt hieß es, Wettbewerber Publicis sei an einer Übernahme der Muttergesellschaft von Agenturen wie McCann, Draft FCB sowie Initiative und Universal McCann interessiert. Diese Gerüchte wurden im Sommer dementiert. Jetzt kommen neue Spekulationen auf, diesmal bezüglich der beiden IPG-Flaggschiffmarken McCann und Draft FCB. Und zumindest in einem Fall handelt es sich wohl um mehr als Spekulationen. Wie Holding-Chef Michael Roth auf einer Investorenkonferenz bestätigt hat, soll Draft FCB einen neuen CEO bekommen. Gesucht wird ein Manager, der Amtsinhaber Laurence Boschetto ablöst. "Wir sind dabei, einen Nachfolger für Laurence zu finden", zitiert Adage.com aus der Antwort von Roth an einen Analysten.

McCann-CEO Nick Brien
McCann-CEO Nick Brien
Nicht bestätigen will der Holding-Boss dagegen, das auch ein neuer weltweiter CEO für das McCann-Network gesucht wird. Über entsprechende Aktivitäten und die angeblich zum Jahresende bevorstehende Ablösung von Nick Brien hatte vorige Woche "The Wallstreet Journal" unter Berufung auf informierte Kreise berichtet. Das Dementi von Roth klingt halbherzig beziehungsweise ist eigentlich keines: "Offensichtlich ist McCann ein sehr wichtiges Asset von Interpublic. ... Wir werden McCann weiter dabei unterstützen, voranzukommen und werden alles tun, was dafür nötig ist", sagte Roth laut Adage auf der Konferenz.

Brien steht seit April 2010 an der Spitze von McCann. Davor führte er als CEO die Mediaagentursparte von Interpublic. Boschetto ist seit 2009  CEO von Draft FCB. Beide Netzwerke kämpfen mit den Auswirkungen großer Etatverluste, unter anderem von General Motors und SC Johnson. mam      
Meist gelesen
stats