Interpublic rutscht in die roten Zahlen

Freitag, 16. November 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Interpublic Nettoverlust


Die Agentur-Holding Interpublic hat im dritten Quartal einen Nettoverlust von 541,4 Millionen Euro ausgewiesen. Im Vorjahr konnte die Holding noch einen Gewinn von 103 Millionen Euro vermelden. Grund für das schlechte Geschäft seien unter anderem die Ereignisse des 11. September, teilte Interpublic mit.

Auch die strukturellen Kosten der Übernahme von True North Communications wirkten sich negativ auf die Bilanz aus. Die Kosten der Fusion werden von Interpublic mit 672,2 Millionen Euro angegeben.
Meist gelesen
stats