"Integration gelingt spielend": Fußball-Jungstars setzen sich für besseres Miteinander ein

Freitag, 12. August 2011
Dieses Motiv wird im "Kicker" zu sehen sein
Dieses Motiv wird im "Kicker" zu sehen sein


Die Fußball-Jungstars Mario Götze und Ilkay Gündogan sorgen derzeit beim deutschen Meister Borussia Dortmund für Furore. Aber auch abseits des Platzes machen die beiden eine gute Figur. Gemeinsam mit dem Leverkusener Stürmer Sidney Sam und dem ehemaligen Nationalstürmer Gerald Asamoah wirken die beiden Shooting-Stars der vergangenen Saison in der neuen Integrations-Kampagne der Bundesliga-Stiftung mit. Die eigentlichen Stars in den TV-Spots sind jedoch andere.
Hauptbestandteil der Kampagne "Integration gelingt spielend" ist ein TV-Spot, der mit einer überraschenden Geschichte aufwartet: Eine Stimme aus dem Off stellt drei Jugendliche vor, zwei davon - das hört man an den Vornamen - haben einen Migrationshintergrund. Die Halbstarken sind unterwegs in einer tristen Großstadtkulisse, es riecht irgendwie nach Ärger. Der Schein trügt offenbar nicht: Die drei verbreiteten Angst und Schrecken, erklärt der Sprecher. Doch plötzlich hellt sich das Bild auf, und die Zuschauer sehen einen Fußballplatz und die Jungs in Action. Und der Sprecher schiebt hinterher: "Aber nur im gegnerischen Strafraum."

Die Auflösung: Es handelt sich bei den Darstellern um die Nachwuchstalente Emre Can vom FC Bayern München und die Leverkusener Dennis Engelmann und Leart Pacarada - alle spielen in den Jugendteams der deutschen Fußballnationalmannschaft. Dort erarbeiteten sie sich Respekt und Anerkennung, erklärt die Stimme aus dem Off. Die Anerkennung offenbart sich im Spot in der Schlusszene: Dort jubeln die Jungkicker gemeinsam mit einem der vier Bundesliga-Stars - dementsprechend gibt es von dem Spot vier Fassungen.

Ein Promi kommt aber in allen Spots vor: Die Sprecher-Stimme gehört niemand anderem als Wolfgang Niedecken, Frontmann der Rockgruppe BAP und Kuratoriumsmitglied der Bundesliga-Stiftung.

"Die Bundesliga beweist Woche für Woche, dass Integration spielend gelingt. Mit der Kampagne werben wir für das Thema Integration und Miteinander. Dabei hilft uns die mediale Strahlkraft der Bundesliga“, erklärt Tom Bender, Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung. Die Spots sind ab heute bei Sky, in der ARD und bei Sport 1 jeweils im Umfeld der Bundesliga-Berichterstattung zu sehen. Begleitet werden die 30-Sekünder von einer Printkampagne im "Kicker" und dem Online-Auftritt integration-gelingt-spielend.de. Konzipiert und umgesetzt wurde die Kampagne von BBDO Proximity. Produziert hat die Spots Cobblestone, Regie führte der Werbefilmer und Clio-Preisträger Nico Beyer. ire
Meist gelesen
stats