Initiative gewinnt Mediaetat des Pharmakonzerns Stada

Dienstag, 10. Februar 2009
Stada lässt Spots künftig von Initiative schalten
Stada lässt Spots künftig von Initiative schalten

Nach einem langwierigen Auswahlverfahren hat sich der Pharmakonzern Stada für eine neue Mediaagentur entschieden. Das Rennen hat Initiative gemacht. Der Hamburger Dienstleister wird künftig das Budget in Höhe von brutto 16 bis 17 Millionen Euro betreuen. Der große Verlierer ist Carat. Der Pharmahersteller aus Bad Vilbel hatte zuvor mit der Wiesbadener Agentur zusammengearbeitet. Die Aegis-Tochter war ebenso an dem Pitch beteiligt wie eine Agentur aus der Group M.

Zu den bekanntesten Stada-Marken gehören Grippostad C, Mobilat, Ladival Sonnencreme sowie diverse Generika und verschreibungspflichtige Medikamente. Für die OTC-Produkte wie Mobilat und Grippostad C werden vornehmlich die Werbeträger TV und Online zum Einsatz kommen. Sie werden von Anzeigen in Fachzeitschriften flankiert. ejej
Meist gelesen
stats