Inbev konsolidiert Mediaetat bei Universal McCann

Montag, 09. Mai 2005

Der Brauereikonzern Inbev konsolidiert seinen 30 Millionen Euro schweren Mediaetat bei der Hamburger Mediaagentur Universal McCann. Schon seit Ende 2003 betreut die Interpublic-Tochter die Etats der Biermarken Beck's, Diebels und Haake Beck. Neu hinzu kommen nun die Budgets für die Inbev-Labels Gilde, Wolters Hasseröder und Diebels sowie die Stuttgarter Dinkelacker-Schwaben Bräu (bisher bei MM&B Media, Stuttgart) und Spaten-Franziskaner-Bräu, München (vorher bei Heye OMD). Inbev entstand 2004 aus der weltweiten Fusion der belgischen Interbrew mit dem brasilianischen Brauereikonzern Ambev. ejej
Meist gelesen
stats