Inbev bündelt bei McCann Hamburg

Donnerstag, 01. März 2007

Der Brauerei-Riese Inbev Deutschland lässt künftig alle seine Marken von der Hamburger Agentur McCann-Erickson betreuen. Bislang war die Interpublic-Tochter für die Marken Beck's, Franziskaner, Diebels und Haacke-Beck zuständig. Ab sofort kommen auch Hasseröder und Löwenbräu hinzu. Um Hasseröder kümmerte sich McCann zuletzt mit seiner Berliner Niederlassung MECH. Die Kreativdienstleistung für das gesamte Inbev-Portfolio bei McCann in Hamburg wird jetzt in einer zentralen Bier-Unit zusammengefasst. "Wir wollen durch diese fokussierte Bündelung der Dienstleistung für unsere Marken die Marketingeffizienz weiter erhöhen und noch gezielter strategische Synergieefeekte nutzen", unterstreicht Andreas Hilger, Geschäftsführer Marketing Inbev Deutschland. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 9/2007, die in dieser Woche am Freitag, den 2. März erscheint.

Meist gelesen
stats