Ikea bietet mehr als Kiefermöbel und Plastikstühle

Freitag, 22. Oktober 2004

Ikea hat eine neue TV-Kampagne gestartet, die bis August 2005 zu sehen sein wird. Ziel des Auftritts ist es, den schwedischen Möbelhersteller aus einem Blickwinkel zu zeigen, der über Kiefermöbeln und Kunststoffstühle hinaus weist. Dazu haben die beiden Kreativdirektoren Al Younb und Julian Vizard von der Londoner Agentur St. Luke's eine Kampagne entwickelt, die mit dem bereits von Ikea-Spots bekannten Augenzwinkern arbeitet.

Im ersten Spot wird ein trautes Heim im Landhausstil gezeigt. Die Eltern geben vor ihrem Sprössling und einem befreundeten Ehepaar an, der Gatte hätte alles selber zusammen gezimmert. Leider ist ihr Sonhemann zu gut erzogen, denn er will seine Eltern sogleich der Lüge bezichtigen. Worauf ihm die harmlos anmutende Mutter den Teddy abnimmt und einen Arm abreißt, um von der Schwindelei abzulenken. Zu sehen sind die neuen Spots, die unter der Regie von Martin Schmid von Jo Schmid in Berlin produziert wurde, auf RTL, Sat 1 und Pro Sieben. Die Mediaplanung liegt bei Magic Moments in Düsseldorf. ems
Meist gelesen
stats