Ideen statt Geld: ADC gibt Motto für Kongress 2012 bekannt / Erste Sprecher stehen fest

Dienstag, 28. Februar 2012
Das ADC-Festival 2012 findet vom 9. bis 13. Mai statt
Das ADC-Festival 2012 findet vom 9. bis 13. Mai statt

Es wird das erste Festival, das der ADC in neuer Struktur ausrichtet - Verbandschef Stefan Preussler und sein Team werden sich beweisen müssen. Vom 9. bis zum 13. Mai findet die Veranstaltung statt, jetzt hat der Art Directors Club für Deutschland das Motto bekannt gegeben. "Ideen sind das Geld von morgen. Kreative als Vorboten einer neuen Ökonomie" - so lautet die Überschrift, unter der Jurysitzung, Ausstellung, Kongress und Preisverleihung stehen. den Eröffnungsvortrag für die beiden Kongresstage am 11. und 12. Mai hält Dr. David Bosshart, CEO des Gottlieb Duttweiler Instituts in der Schweiz mit einer Rede zum Thema "Sinn statt Geld". Weitere Sprecher sind Professor Michael Braungart, Gründer des internationalen Umweltforschungsinstituts EPEA und Professor Hartmut Esslinger, Gründer von Frog Design und in diesem Jahr Jurychairman des ADC-Wettbewerbs sowie die Game Designerin Katie Salen und der britische Koch Arthus Potts Dawson.

Passend zum Motto "Ideen sind das Geld von morgen", stellt sich auch die aktuelle Runde des Hochschulprojekts ADC Fieldwork auf. Designstudenten befassen sich mit der Frage, wie die Ökonomie der Zukunft von kreativen Ideen profitieren kann.

Der ADC-Kongress findet 2012 zum dritten Mal in Folge in Frankfurt statt. Danach muss der Club sich erneut um einen Austragungsort kümmern. Da die Mainmetropole sich in den vergangenen Jahren mit Nachdruck im die Positionierung als Kreativstandort kümmert, ist es wahrscheinlich, dass sie sich auch um den Zuschlag für die kommenden Jahre bemühen wird. jf
Meist gelesen
stats