"Ich fahr doch nicht selbst": Rheinbahn startet Auftritt von TBWA

Dienstag, 29. Mai 2012
-
-

Im kommenden Monat stellt der Düsseldorfer Verkehrsverbund Rheinbahn auf ein neues Fahrplansystem um. Eine Imagekampagne der Agentur TBWA soll die Verbesserung des Streckennetzes und der Pünktlichkeit hervorheben. Der Claim "Rheinbahn. Ich fahr doch nicht selbst" fordert die Einwohner der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt dazu auf, Busse und Bahnen der Rheinbahn öfter zu nutzen. Die Motive paaren die Vorteile des ÖPNVs mit rheinischem Lokalkolorit, so die Botschaft der Kampagne: "Der neue Fahrplan ist so zuverlässig wie der morgendliche Stau auf der A46" oder "Tanken macht wieder Spaß. Zumindest an der längsten Theke der Welt". Die Sprüche sind bis Ende Juni auf Citylight-Postern an Haltestellen, auf Infoscreens, im Fahrgast-TV und auf Bus-Monitoren in und um Düsseldorf zu sehen. Außerdem hat das Unternehmen Verkehrsmittelwerbung sowie Ambient- und Guerilla-Maßnahmen geplant. Die Mediaplanung liegt in den Händen von OMD Düsseldorf.

-
-
Die Rheinbahn betreibt den öffentlichen Personennahverkehr in Düsseldorf, im Kreis Mettman, sowie in Teilen des Kreises Neuss. Nach eigenen Angaben transportiert das Unternehmen dabei täglich rund 720.000 Fahrgäste mit U-Bahn, Straßenbahn und Bus. Das Düsseldorfer TBWA-Büro hatte sich erst vor kurzem nach einem Pitch den Etat für die Imagekampagne der Rheinbahn gesichert. hor
Meist gelesen
stats