IPG fusioniert Weber Shandwick und BSMG

Mittwoch, 11. Juli 2001

Nach der Übernahme von True North legt die Werbeholding Interpublic Group of Companies (IPG) die beiden PR-Netzwerke Weber Shandwick und BSMG Worldwide zusammen. Unter dem Namen Weber Shandwick Worldwide entsteht die neue weltweite Nummer 1 im PR-Markt mit einem Honorarumsatz von rund 500 Millionen US-Dollar. Die Fusion soll Ende September abgeschlossen sein.

An der Spitze der neuen Agenturgruppe sollen die bisherigen BSMG-Chefs Jack Leslie als Chairman und Harris Diamond als CEO stehen. Sie berichten an den bisherigen Weber Shandwick-CEO Larry Weber. Er übernimmt die Führungsposition bei der neuen Interpublic-Dachmarke Advanced Marketing Services (AMS). Sie wurde im Rahmen der Neustrukturierung der IPG-Agenturgruppen geschaffen.

Künftig basiert die Holding unter der Leitung von Chairman und CEO John Dooner auf den vier Säulen McCann-Erickson Worldwide, FCB Group, The Partnership und AMS. Unter dem Dach von The Partnership werden unter anderem die Agenturen Lowe Lintas & Partners, Draft Worldwide sowie Springer & Jacoby geführt. The Partnership wird von IPG-Vice-Chairman David Bell geleitet, bislang Chairman und CEO von True North.
Meist gelesen
stats