IPG fusioniert Draft und FCB

Freitag, 02. Juni 2006

Die Werbeholding Interpublic Group of Companies (IPG) legt ihre Agenturketten Draft und FCB zusammen. Das bestätigt der US-Konzern in einer Pressemitteilung. Das neue Netzwerk Draft FCB Group wird vom bisherigen Draft-Chef Howard Draft als Chairman und CEO geführt. FCB-Chef Steve Balmer verlässt dagegen das Unternehmen. Er hatte erst im Juni vorigen Jahres ein Amt als CEO von FCB Worldwide angetreten. Mit der Zusammenlegung der beiden Agenturen will IPG sein integriertes Angebot ausbauen. Draft gilt als einer der führenden Dialogmarketinganbieter, FCB ist auf klassische Werbung spezialisiert. Innerhalb der nächsten drei Monate sollen die Details der Fusion wie die künftige Organisation und Managementstruktur bekanntgegeben werden. Komplett abgeschlossen werden soll der Merger innerhalb von sechs bis zwölf Monaten.

Welche Auswirkungen die Zusammenlegung von Draft und FCB auf den deutschen Markt hat, ist noch nicht bekannt. Geschäftsführer der hiesigen Draft-Abelger in München, Stuttgart und Hamburg sind Herbert Schneider und Bernhard Voigtländer. Die deutsche FCB-Gruppe in Hamburg wird von CEO Peter John Mahrenholz geführt. mam

Meist gelesen
stats