ICO beschließt weltweite Konferenzen für Public Relations

Montag, 27. September 1999

Das Internationale Committee of Public Relations Consultancy Associations (ICO) will künftig alle zwei Jahre einen internationalen Kongress für seine Mitglieder veranstalten. Das gab ICO-Präsident Jean-Leopold Schuybroek zum Abschluss des in diesem Jahr zum ersten Mal in Luzern stattfindenden Branchentreffens "Summit 99" bekannt. Drei Tage lang hatten dort rund 250 Teilnehmer aus aller Welt über die Zukunft und aktuelle Herausfoderungen der Public Relations diskutiert. Im Mittelpunkt standen die Themen Globalisierung, Service, Recruiting und Technologisierung. Der ICO ist der globale Dachverband von rund 850 PR-Agenturen aus 23 Ländern.
Meist gelesen
stats