IBM konsolidiert weltweiten PR-Etat

Freitag, 10. August 2001

Der Computergigant IBM hat seinen rund 40 Millionen US-Dollar schweren weltweiten PR-Etat neu strukturiert und setzt künftig auf ein Drei-Säulen-Modell. Die Aktivitäten des Unternehmens im Bereich Consumer PR werden von einem Netzwerk namens One Blue koordiniert, dem unter anderem die Omnicom-Agenturen Fleishman-Hillard, Ketchum und Brodeur Worldwide angehören.

Für die Bereiche Forschung und Technologie zeichnet die Agentur Magnet Communications aus der Havas-Gruppe verantwortlich. Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für IBM-Produkte übernimmt das Netzwerk Text 100.

Welche Auswirkungen die Etatvergabe für den deutschen Markt hat, lässt sich laut Susanne Sperber-Pflaume, Director EMEA bei Text 100, noch nicht sagen. Über die genaue Aufteilung würden derzeit die Verantwortlichen auf Agentur- und Unternehmensseite beraten. Die Entscheidung für die jetzt gefundene Lösung fiel nach einer dreimonatigen Überprüfung, bei der IBM insgesamt rund 50 Agenturen unter die Lupe nahm.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats