I was here: Droga5 lässt Beyonce für die Vereinten Nationen singen

Mittwoch, 08. August 2012
-
-


Die New Yorker Agentur Droga5 - hierzulande bekannt für ihre Puma-Kampagnen - hat gemeinsam mit den Vereinten Nationen und mehreren Hilfsorganisationen eine globale Kampagne zum "World Humanitarian Day" am 19. August entwickelt. Mit Unterstützung von Sängerin Beyonce sollen Menschen auf der ganzen Welt zuvor via Social Media ihre Hilfsbereitschaft für andere ausdrücken. Zentrale Maßnahme der Kampagne ist zunächst ein Web-Clip, in dem die mehrfache Grammy-Preisträgerin zum gemeinschaftlichen Hilfseinsatz auffordert: "Tu etwas für jemand anderen - so gering es auch sein mag", sagt Beyonce, ehe sie ihren Song "I was here" anstimmt.

Der Titel des Stücks, gleichzeitig das Motto der Hilfsaktion, rückt den zweiten Baustein der Kampagne in den Mittelpunkt: Auf der Website zum World Humanitarian Day sollen User aus aller Welt per Klick ihre Bereitschaft ausdrücken, am 19. August eine gute Tat für einen anderen Menschen zu vollbringen. Eine entsprechende personalisierte Bestätigung kann anschließend über soziale Netzwerke geteilt werden. Insgesamt eine Milliarde Menschen wollen die Macher so erreichen. Ebenfalls zum 19. August soll Beyonces Musikvideo zu "I was here" abgedreht sein - die Dreharbeiten finden vor Live-Publikum in der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York statt.

"Es gibt nur wenige Kräfte, die so weitreichend wirken können und daher so wichtig sind wie die Vereinten Nationen", sagt David Droga, Gründer und Kreativchef von Droga5. "Mit ihnen und anderen globalen Hilfsorganisationen arbeiten zu können ist eine demütig machende und außerordentliche Erfahrung." Unterstützung für die Kampagne kommt außerdem von Starregisseur Ridley Scott und dessen auf Werbefilme spezialisierten Firma Ridley Scott & Associates sowie von den Regisseuren Kenzo Digital und Sophie Muller. ire
Meist gelesen
stats