Huth + Wenzel dreht Mainova-Kampagne weiter

Freitag, 14. Juni 2013
Das Anzeigenmotiv schlägt die Brücke zur Webpräsenz
Das Anzeigenmotiv schlägt die Brücke zur Webpräsenz

Im vergangenen Jahr startete der hessische Energieversorger Mainova eine Image-Kampagne, die das Unternehmen nicht nur als Lieferant von Strom, Wasser und Gas positionieren sollte, sondern auch als Klima-Schützer. Nun hat die für die Kampagne verantwortliche Agentur Huth + Wenzel den Auftritt um ein neues Motiv erweitert und das Online-Spezial mainova-klimaaktiv.de ergänzt. Neu auf der Webpräsenz ist beispielsweise ein CO2-Rechner. Dieser soll zeigen, wie der eigene CO2-Fußabdruck schrumpft, wenn die Kunden auf das Naturstrom-Produkt Novanatur umsteigen. Neu ist des Weiteren das Video "Emma und das Stromfressmonster" unter der Rubrik "Energie sparen", mit dem das recht trockene Thema Heizungspumpen sympathisch aufbereitet werden soll.

Auf die Microsite weist ein neues Anzeigenmotiv hin, dass noch bis zum 30. Juni in der Region Frankfurt-Rhein-Main als City-Light, 18/1-Plakat, Anzeige in Tageszeitungen sowie als Online-Banner zu sehen ist (Mediaplanung: Media-Concept). Das Motiv führt auch als interaktives Key Visual durch die einzelnen Klimaschutzangebote der Microsite. Nutzer können so navigieren und die Angebote nach ihren Bedürfnissen und Interessen filtern.

"Mit der aktuellen integrierten Kampagne zeigt Mainova selbstbewusst ihr erweitertes Produktportfolio und präsentiert einen rundherum verzahnten Kommunikationsauf-tritt", sagen die Huth + Wenzel-Geschäftsführer Heinz Huth und Andreas Liehr. Die Agentur aus Frankfurt setzt seit 2010 die Kampagnen von Mainova um. ire
Meist gelesen
stats