Hut Frankfurt und FFH machen Lust auf Musik

Montag, 17. September 2012
Eines von sechs Motiven aus der aktuellen FFH-Kampagne
Eines von sechs Motiven aus der aktuellen FFH-Kampagne

Ein Keyboard als geöffneter Hosenstall, ein Laustprecher, der aussieht, wie ein gepiercter Nippel oder ein Kopfhörerstecker, der in dieser Serie an einen Phallus erinnern könnte - die Motive der FFH-Herbstkampagne lassen viel Spielraum für Interpretation. Fest steht, dass sie allesamt auf das Thema Lust anspielen sollen. Passend zum neuen Claim des Familiensenders, denn der lautet "Lust auf Musik". Zu sehen sind die insgesamt sechs Motive auf Citylights, Großflächen und Ganzsäulen im Rhein-Main-Gebiet. Entwickelt hat den Auftritt die Frankfurter Werbeagentur Hut. Die Firma von Geschäftsführer Holger Brommer war auf Projektebene bereits seit mehr als zehn Jahren für FFH tätig, die jetzige Zusammenarbeit sei aber "durchaus mehr als eine Liaison", heißt es. Geplant sind jährlich eine Herbst- und eine Frühjahrskampagne, jeweils im Rahmen der Radio MA. Laut der aktuellen Erhebung erreicht FFH 2,6 Millionen Hörer pro Tag und 524.000 pro Stunde. jf

Weitere Motive sehen Sie auf den folgenden Seiten

-
-
-
-


Meist gelesen
stats