Hunzinger kauft Action Press

Mittwoch, 01. Dezember 1999

Hunzinger Information übernimmt mehrheitlich die Hamburger Bildpresse-Agentur Action Press. Ab 1. Januar 2000 gehören 50,2 Prozent der Anteile Hunzinger PR. Die restlichen 49,2 Prozent soll in zwei Jahren die Muttergesellschaft Hunzinger Information erwerben. "Dem Bild gehört die Zukunft in den Medien. Das Internet wird immer mehr zum Netz der Bilder. Der Bedarf an professionellen Fotos wächst", begründet Geschäftsführer Moritz Hunzinger den Erwerb von Action Press. Die Übernahme, mit der die Gründung einer Hamburger Hunzinger-Niederlassung einhergeht, leite eine "besonnen-expansive Strategie" ein, mit der die Agentur ihre Marktposition im Bereich PR und Politikkommunikation weiter ausbauen will, so Hunzinger, der ab Januar zusätzlich als Geschäftsführer der Action-Press-Gruppe verantwortlich zeichnet. Action Press gehört mit einer 400/000 Fotos umfassenden Online-Datenbank weltweit zu den größten Agenturen in diesem Markt. Zudem verfügt sie über ein Bildarchiv mit weit über fünf Millionen Fotos, auf die vor allem Magazine, Illustrierte und Tageszeitungen zurückgreifen. 1999 liegt der Umsatz voraussichtlich bei 10,4 Millionen Mark. Von der Akquisition der von Hartmut Doerk gegründeten Agentur erwartet sich Hunzinger neben "deutlichen Umsatz- und Ergebnissteigerungen" vor allem Cross-Selling-Effekte und Synergien für das Geschäftsfeld PR. "Angesichts der rasanten Entwicklung der Informationstechnologie erweitern wir unseren Informationsvorsprung um ein neues Wertschöpfungsmodul." Damit biete Hunzinger ein Leistungsspektrum, das alle Bereiche der Information in Wort und Bild umfassen.
Meist gelesen
stats