"Hump Day": Was ein Kamel am Mittwoch im Büro zu suchen hat

Donnerstag, 23. Mai 2013


Welche Bedeutung hat ein gewöhnlicher Donnerstag in der Arbeitswoche? Die meisten würden sagen, es ist der Tag vor dem ersehnten Freitag, der das Wochenende als Ziel bereithält. Manche Amerikaner blicken jedoch viel lieber zurück: Donnerstag ist für sie der Tag nach dem glorreichen "Hump Day", dem ersten Etappenziel auf dem Weg zum Freitagabend. Die US-Autoversicherungsgesellschaft Geico würdigt diesen Tag jetzt mit einem grandios lustigen Werbespot. In dem Commercial, den The Martin Agency, Richmond, realisiert hat, stolziert ein animiertes, sprechendes Kamel durch ein Großraumbüro und freut sich über den "Hump Day", die Mitte der Arbeitswoche, die den Endspurt hin zum Wochenende einleitet, nachdem man den "Hügel" überwunden hat. Auf sein wiederholtes rhetorisches Fragen, welcher Tag heute sei, erhält das Höckertier von den genervten menschlichen Kollegen zunächst keine Antwort und wird beinahe vollständig ignoriert - bis sich schließlich doch noch eine junge Frau erbarmt und den Protagonisten bestätigt. Abgerundet wird der Clip durch zwei überraschend auftretende Musikanten im Dialog, die dem Zuschauer die Botschaft mitgeben, ein Wechsel zu Geico würde sie glücklicher machen als ein Kamel am Mittwoch.

Der Dreißigsekünder hat alles, was ein witziger Werbespot braucht. Er setzt auf eine gute, in kürzester Zeit erzählte Geschichte, mit klarer Botschaft und einer herausragenden Figurenkonstellation. Die Vermenschlichung eines Tieres im zivilisierten Setting des Büroalltags bildet dabei nur die Grundlage für eine wahrlich absurde Inszenierung.

Bei der Kreativagentur zeichnen Chief Creative Officer Joe Alexander und Group Creative Director Steve Bassett verantwortlich. Produziert wurde der Spot, der im US-Fernsehen läuft, von Hungry Man, Los Angeles, Regie führte Wayne McClammy. Die Visuals kommen von The Mill, London. tt

Mobilnutzer sehen das Video unter: http://youtu.be/kWBhP0EQ1lA
Meist gelesen
stats