Hoffmann Schalt SEA gewinnt Etat von Isuzu

Mittwoch, 02. April 2008
Ulrich Schalt und Torsten Hoffmann
Ulrich Schalt und Torsten Hoffmann

Die Frankfurter Agentur Hoffmann Schalt SEA freut sich über einen Neukunden aus dem Automobilbereich. Das Team um die beiden Geschäftsführenden Gesellschafter Ulrich Schalt und Torsten Hoffmann konnte sich den Etat von Isuzu für Deutschland und Österreich sichern. Die Entscheidung fiel nach einem Pitch mit insgesamt vier Agenturen. Die japanische Nutzfahrzeugmarke ist im vorigen Jahr mit einer eigenständigen Organisation im hiesigen Markt gestartet. Die Produktpalette umfasst derzeit zwei Carlines: den Pick-up D-Max sowie Transporter zwischen 3,5 und 7,5 Tonnen Gesamtgewicht.

Zu den Aufgaben von Hoffmann Schalt SEA gehört neben der Markenberatung auch das gesamte Feld der Marken- und Produktkommunikation. Geplant sind Anzeigen, Broschüren, Online- und Dialogmaßnahmen sowie Händlermarketing und Events. Die Zusammenarbeit startet nach der Automobilmesse AMI, die vom 5. bis 13. April in Leipzig stattfindet. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 14/2008 vom 3.April.

Meist gelesen
stats