Hewlett Packard vergibt Marketing Services Etat an Publicis

Montag, 19. Mai 2008

Aus einem mehrmonatigen Auswahlverfahren um die Below-the-line-Kommunikation von Hewlett Packard ist Publicis als Gewinner hervorgegangen.Um den dreistelligen Millionen-Etat für die Marketing-Services-Maßnahmen in 70 Ländern hatten sich sämtliche namhaften BtL-Agenturnetzwerke bemüht. Der EMEA-Pitch fand unter der Leitung von Florian Schültke, Managing Director Publicis Hamburg, statt. Er wird künftig als Network-Director für HP fungieren. Auf Seiten der Kreation war maßgeblich ECD Tatjana Henschel in den Pitch involviert. Mit dem Etatgewinn sind bei Publicis interne Strukturveränderungen beim Kunden-Team HP verbunden.

"Zusammen mit Publicis werden wir kreative Kampagnen realisieren, die den Abverkauf unserer Produkte stärker forcieren", kündigt Jean-Pierre Le Calvez, bei HP Marketing Vice President der Imaging and Printing Group (IPG) für EMEA an.

Publicis kündigt an, für HP ein neues digitales Workflow-Management-Tool zum Einsatz bringen zu wollen. Damit soll die Kommunikation auf beiden Seiten effizienter gestaltet und die Marketingkampagne "What do you have to say?" ebenso unterstützt wie das Below-the-line-Marketing für IPG. HP hatte im vergangenen Sommer mit der klassischen Kampagne von Goodby, Silverstein & Partners in San Francisco eine weltweite Werbeoffensive für seine Drucklösungen gestartet. si

Meist gelesen
stats