"Heul doch": Sassenbach fährt auch beim Mini Roadster mit

Mittwoch, 09. Mai 2012
-
-

Gokart-Feeling und "oben ohne": Der offene Zweisitzer Roadster ist der jüngste Spross der Mini-Familie. Seit Ende Februar steht er hierzulande in den Schauräumen der Händler. Jetzt, pünktlich zum Start der Cabrio-Saison, gibt die britische Kultmarke aus dem Hause BMW den Startschuss für die deutschlandweite Einführungskampagne. Da der Roadster nahe am ebenfalls zweisitzigen Mini Coupé positioniert ist, basiere die Kommunikation beider Modelle auf dem internationalen Claim "Another Day. Another Adventure" (Kreation: BSUR, Amsterdam). Sassenbach Advertising, seit Frühjahr 2011 Agenturpartner von Mini, hat bereits die Coupé-Kampagne für den deutschen Markt entwickelt - und bewirbt nun auch den Roadster. Der Auftritt der Münchner umfasst diverse Kanäle.

-
-
Neben Printanzeigen mit Headlines wie "Zu offen? Zu schnell? Heul doch." oder "Vergiss die Mütze. Nimm den Helm." hat Sassenbach unter anderem Sonderformate für Print entwickelt. Schlägt man mit der Faust auf den sogenannten Self-Inflatable-Beileger im aktuellen "Playboy", springt ein Ballon mit der Headline "Dein Leben braucht mehr Wumms." heraus. Für den Bereich Out of Home statten die Kreativen um Geschäftsführer Peter Metz Schwimmbäder in Stuttgart und Essen mit gebrandeten Plakaten aus. Am Sprungturm angebracht, charakterisieren diese den jeweiligen Springer-Typ: vom "Anfänger" (1-Meter-Brett) bis zum "Mini Fahrer" (10-Meter-Brett). Am Beckenboden ist ein riesiges Plakat mit der Botschaft "Trau dich" angeklebt, weitere Plakate am Turm zeigen Tipps für spektakuläre Sprünge.

Zudem sollen ein gebrandetes Chili-Eis sowie Banner auf Swoodoo.com die Zielgruppe auf provokante Weise ansprechen und den frechen Charakter des Fahrzeugs herüberbringen. jm
Meist gelesen
stats