Herzensbrecher George Clooney überzeugt in Spot für norwegische Bank

Montag, 26. September 2011
Spot-Szene: Noch weiß die Protagonistin nichts von ihrem "Glück"
Spot-Szene: Noch weiß die Protagonistin nichts von ihrem "Glück"


Eigentlich wollte George Clooney es nie wieder tun: Heiraten. Aber wie es sich für ein Vollblut-Testimonial gehört - für die Werbung macht der Schauspieler alles, wie der neue Spot der norwegischen Bank DNB NOR beweist. Die Story: In dem 60-Sekünder, kreiert von Try in Oslo, erwacht eine junge hübsche Frau nach einer offensichtlich durchzechten Nacht in einem noblen Hotelzimmer. Plötzlich entdeckt die Protagonistin einen funkelnden Ehering an ihrem Finger. Was ist passiert? Die Frau kann sich an nichts erinnern.

Dann öffnet sich die Tür und Frauenschwarm George Clooney betritt das Zimmer. Keck bemerkt er: "Ich mag Dein Kleid. Es sieht besser aus, wenn Du es nicht an hast." Am Ende präsentiert er der völlig überforderten Frau im Internet ein Traumhaus, das Clooney als Liebesnest für sie gekauft hat. Die Message des Spots: Manche Menschen haben Glück im Leben - für alle anderen kann es klug sein, zu sparen.

Witzige Story, gute Umsetzung - an den Charme der Nespresso-Commercials, die kürzlich  ins Visier der Schweizer Hilfsorganisation Solidar Suisse geraten sind, kommt dieses Werbevideo jedoch nicht ganz heran. Produziert wurde der Clip von Bacon, ebenfalls Oslo. Regie führte Martin Werner. Die Musik "Air" stammt von Johann Sebastian Bach. jm
Meist gelesen
stats