Henkel bittet zum Pitch

Montag, 22. November 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

Persil BBDO Germany Unilever Etathalter Pitch Niederlande CIA


Nachdem sich Henkel vor zwei Wochen von seinem langjährigen Betreuer Lowe & Partners getrennt hat (HORIZONT 46/99), lässt der Mischkonzern nun zwei Agenturen zur Präsentation antreten. Um das auf 85 Millionen Mark geschätzte europaweite Budget der Persil-Range sollen laut Insidern die beiden Henkel-Stammagenturen BBDO und TBWA buhlen. Henkel hatte das Budget vor zwei Wochen von seinem Etathalter abgezogen, weil der Konzern aufgrund der Fusion von Lowe und Lintas Interessenkonflikte mit dem Lintas-Kunden Unilever befürchtet hat. Neu vergeben hat das Unternehmen das 40 Millionen Mark schwere Mediabudget für die Niederlande an das CIA Medianetwork. Damit betreut die Gruppe mittlerweile Teile von Henkels Mediaaktivitäten in vier Ländern: in Großbritannien, Italien (40 Millionen Mark), Deutschland (180 Millionen) und nun auch den Niederlanden. Mit im vierstufigen Pitch um das Reinigungsmittel- und Kosmetik-Budget waren Carat, OMD und Kobalt. Zu den betreuten Produkten gehören unter anderem Persil, Poly und Schwarzkopf.
Meist gelesen
stats