Henkel: Deutsche Agenturen profitieren von Etat-Umschichtung

Donnerstag, 06. Juni 2013
Der Konzern holt internationale Etats zurück nach Deutschland (Foto: Henkel)
Der Konzern holt internationale Etats zurück nach Deutschland (Foto: Henkel)

Der Henkel-Konzern sortiert seine Agenturbeziehungen im Bereich Beauty Care neu. Das Nachsehen hat dabei die Agentur CLM/BBDO in Paris. Sie war bislang international für die Marken Diadermine, Theramed sowie Got2b zuständig und muss nun die Mandate jeweils nach Pitches an Schwestern aus dem eigenen Netzwerk beziehungsweise aus der Omnicom-Gruppe abgeben. Um die Hautpflegemarke Diadermine kümmert sich in Zukunft TBWA Deutschland. Die Agentur entwickelt eine Kampagne, die im kommenden Jahr starten soll. Für Theramed (Zahnpflege) und Got2b (Haar-Styling) übernehmen ebenfalls deutsche Agenturen beziehungsweise die hiesigen Network-Niederlassungen die internationale Betreuung. Bei Got2b konnte sich BBDO Proximity in Düsseldorf durchsetzen, bei Theramed die Agentur DDB Tribal. Eine Sprecherin von Henkel bestätigt gegenüber HORIZONT.NET die Etatvergaben.

Zum Konzernbereich Beauty Care gehören auch die Marken Schwarzkopf, Syoss, Aok, Schauma und Right Guard. Im vorigen Jahr setzte das Unternehmen weltweit mehr als 3,5 Milliarden Euro mit Produkten dieser Sparte um. Auch im Bereich Laundry & Home Care arbeitet Henkel vor allem mit Agenturen aus der Omnicom-Gruppe zusammen. Um den Waschmittelklassiker Persil kümmert sich zum Beispiel DDB Tribal, um Spee und Sil die Agentur TBWA. mam
Meist gelesen
stats