Heineken vergibt Kreativetat für die USA an D'Arcy

Montag, 18. Februar 2002

Der niederländische Brauereikonzern Heineken hat den Kreativetat für die USA in die Hände der Bcom3-Agentur D'Arcy gelegt. Bisheriger Etathalter war Lowe & Partners, denen nach Informationen des britischen Branchendienstes Brandrepublic das Budget ohne Angabe von Gründen entzogen worden sein soll.

Vermutlich hängt die Entscheidung Heinekens aber mit Lee Garfinkel zusammen: Der Kreativchef von Lowe wechselte im August zum Konkurrenten D'Arcy. Das Budget soll rund 57 Millionen Euro schwer sein.
Meist gelesen
stats