Heimat gewinnt den Grand Prix beim ADC of Europe

Dienstag, 12. Juni 2007
Hornbach-Stuntman Ron Hammer überzeugt erneut
Hornbach-Stuntman Ron Hammer überzeugt erneut
Themenseiten zu diesem Artikel:

ADC Europa Deutschland Heimat Ron Hammer Hamburg Jung von Matt


Wie in den Vorjahren hat Deutschland beim ADC of Europe die Nase vorn und kann diesmal zusätzlich den Grand Prix für sich verbuchen.Die Auszeichnung geht an die Berliner Agentur Heimat mit ihrer vielfach prämierten Hornbach-Kampagne rund um den fiktiven Motorrad-Stuntman Ron Hammer. Neben dem Best-of-Show-Award haben die deutschen Agenturen zwölf der insgesamt 24 Goldmedaillen gewonnen. Mit drei Preisen, einen davon in Zusammenarbeit mit der Miami Ad School in Hamburg, hat Jung von Matt die meisten Trophäen abgeräumt. Serviceplan kann mit zwei Arbeiten punkten.

Weiteres Gold geht an BBDO, DDB, Hermann Vaskes Emotional Network, Kolle Rebbe und Mutabor. Der Student des Jahres kommt ebenfalls aus Deutschland: Eva Klose von der Fachhochschule Mainz hat mit ihrer Arbeit "Clusters - tracking everyday life" auch europaweit überzeugt.Außerdem gehen 71 der 123 Auszeichnungen nach Deutschland.

Deutschland führt die Länderwertung mit deutlichem Abstand an, gefolgt von Spanien mit fünf sowie Russland und der Schweiz mit je drei Goldmedaillen. Die Schweizer Preise gehen alle an Walker in Zürich.

Beim ADC of Europe werden nur Arbeiten ausgezeichnet, die schon in ihren Heimatländern gewonnen haben. Von 962 Einreichungen aus 21 Ländern waren dieses Jahr 145 auf der Shortlist. stu

Chart: Deutsche Gewinner beim ADC of Europe 2007
Meist gelesen
stats