Havas strukturiert um und fusioniert Brann mit Arnold Worldwide

Freitag, 16. November 2001
Themenseiten zu diesem Artikel:

Euro RSCG Umstrukturierung Russo


Die Umstrukturierung der französischen Werbeholding Havas nimmt jetzt konkrete Formen an. Wie schon im Oktober angekündigt, wird die Gruppe ihr Geschäft künftig auf die drei Marken Euro RSCG, Arnold Partners und die Media Planning Group (MPG) konzentrieren.

Die Agenturen der so genannten "Diversified Agencies Group" werden in die Kernmarken integriert. Wichtigste Neuerung ist die Fusion der Marketing-Services Agentur Brann mit Arnold Worldwide, das zu einem integrierten Netzwerk ausgebaut werden soll. Arnold übernimmt auch den größten Teil des Geschäftes, das bisher von den Diversified Agencies betreut wurde. Die britischen Agenturen Ehsrealtime, Steam, Conran Design und AMX schlüpfen ebenfalls unter das Dach von Arnold. Im Mediageschäft übernimmt die Havas-Mediaagentur MPG die Führung der Pariser Sportmarketingagentur Havas Advertising und der britischen All Response Media.

Euro RSCG nimmt die französischen Agenturen Pulp, Connectworld sowie die US-Agentur Noonan Russo auf. Darüber hinaus will Havas einige von den Kernmarken unabhängige Agenturen aufbauen. Geplante Geschäftsfelder sind die Bereiche PR, Verkaufsförderung, Direktmarketing und Human Resources Communication. Die Agenturen sollen den Havas-Networks jedoch als Dienstleister zur Verfügung stehen.

Die Havas-Bilanz für die ersten neun Monate dieses Jahres fällt durchwachsen aus. Zwar wuchs die Holding durch Akquisitionen um rund 42 Prozent, doch das organische Wachstum liegt bei nur 2,9 Prozent. Für dieses Jahr werden daher nur noch ein minimales Wachstum oder sogar eine Stagnation des Geschäftes erwartet.
Meist gelesen
stats