Havas steckt in roten Zahlen

Donnerstag, 04. März 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Geschäftsjahr


Die französische Werbeholding Havas hat das Geschäftsjahr 2003 mit einem Minus abgeschlossen. Der Fehlbetrag beläuft sich auf insgesamt 396 Millionen Euro. Davon entfallen allein 172 Millionen Euro auf Restrukturierungskosten. So wurde im Herbst vorigen Jahres unter anderem die Arnold-Gruppe in das Euro-RSCG-Netzwerk integriert.

Im operativen Geschäft wurden bei einem Gesamtumsatz von 1,65 Milliarden Euro 136 Millionen Euro erwirtschaftet. Das entspricht einer Marge von 8,3 Prozent. Im Jahr 2002 lag die Rendite noch bei 11,5 Prozent. mam
Meist gelesen
stats