Havas stabilisiert Geschäfte und verringert Einnahmen

Dienstag, 10. Mai 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Südamerika Europa


Die Werbeholding Havas setzte im ersten Quartal 2005 die positive Entwicklung des vergangenen Jahres fort. Das organische Wachstum verdoppelte sich gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf 1,4 Prozent. Überproportional war die Entwicklung in Südamerika mit knapp 20 Prozent plus. Dagegen verlangsamte sich die Entwicklung in Europa. Während Havas dort im ersten Quartal 2004 noch um 5 Prozent zulegte, war der Zuwachs von Januar bis März 2005 mit 2,1 Prozent nicht einmal halb so groß. Trotz dieser positiven Entwicklung liegen die Einnahmen mit 330 Millionen Euro im ersten Quartal 2005 um 7,5 Prozent unter denen der ersten drei Monate im Jahr 2004. Das Unternehmen begründet das unter anderem mit dem Rückgang des Dollar-Kurses. si
Meist gelesen
stats