Havas legt um mehr als 7 Prozent zu

Donnerstag, 27. Oktober 2011
Havas-Chef David Jones
Havas-Chef David Jones

Die französische Werbeholding Havas, zu der Networks wie Euro RSCG und MPG gehören, meldet für das 3. Quartal ein organisches Wachstum von 7,3 Prozent auf 387 Millionen Euro. Laut CEO David Jones ist dies die höchste in den vergangenen drei Jahren erzielte Zuwachsrate der Gruppe. In der Neun-Monats-Bilanz für Januar bis September liegt das Plus bei etwas mehr als 6 Prozent. Der Umsatz für diesen Zeitraum beträgt 1,15 Milliarden Euro. Am stärksten zugelegt hat Havas in Lateinamerika und Asien, aber auch die Geschäfte in Nordamerika haben sich gut entwickelt. In Europa erwähnt die Holding ausdrücklich die Entwicklung in Deutschland. Der hiesige Markt sei ein spürbarer Wachstumstreiber für die Gruppe, teilt Havas mit. Allerdings werden anders als für andere Länder keine konkreten Etatgewinne der deutschen Niederlassungen genannt.

Ebenso wenig gibt Havas einen Ausblick auf das 4. Quartal und die Erwartungen für das kommende Jahr. Vor der kleinsten der international relevanten Werbeholdings hatten bereits die Wettbewerber Omnicom und Publicis gute Quartalszahlen präsentiert. mam  
Meist gelesen
stats