Harmonie und Eintracht bei der DDV-Mitgliederversammlung

Freitag, 09. Februar 2007

Die Mitglieder des Deutschen Direktmarketing Verband (DDV) haben bei ihrer ordentlichen Versammlung in Frankfurt den Haushalt für 2007 einstimmig befürwortet. Auch die Entlastung des Präsidiums erfolgte ohne Gegenstimme und Enthaltungen. Der Verband schließt das Jahr 2006 mit einem Überschuss von 4000 Euro ab. "Wir haben nicht so viel eingenommen, wie erhofft, konnten die Verluste aber durch Einsparungen an anderen Stellen wieder ausgleichen," erklärt Vizepräsident Finanzen Martin Aschoff. Insbesondere bei der Mitgliedergewinnung und den Erlösen aus dem wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb sei der Verband hinter den Erwartungen zurückgeblieben. DDV-Präsident Dieter Weng ist zuversichtlich, das geplante Soll 2007 zu erfüllen, und betont: "Es ist nicht unsere Zielsetzung, weitere Gewinne zu erwirtschaften. Das Eigenkapital des Verbands ist als Basis für Aktivitäten zu nutzen."

Die Schwerpunkte des DDV liegen für 2007 in der weiteren Verstärkung der Lobbyarbeit, der Gewinnung neuer Mitglieder sowie der Konzeption einer Nachfolgeveranstaltung für die Dima. Die Messe war im vergangenen Jahr nach sinkenden Aussteller- und Besucherzahlen endgültig abgesagt worden. stu

Mehr zu den Plänen des DDV lesen Sie in der Horizont-Ausgabe 7/2007, die am Donnerstag, 8. Februar erschienen ist.
Meist gelesen
stats