Halloween-Special: Die besten Kampagnen mit Gruselfaktor

Dienstag, 30. Oktober 2012
-
-

Am Mittwoch Abend heißt es wieder: Trick or Treat – Süßes oder Saures! In den USA gehört Halloween zu den Höhepunkten des Jahres, auch in Deutschland findet der Brauch immer mehr Anhänger. Ein absoluter Pflichttermin ist der 31. Oktober vor allem für die Süßwarenhersteller, die werblich nicht um das große Ereignis herumkommen. HORIZONT.NET präsentiert die besten Kampagnen mit Gänsehautgarantie.

Chupa Chups

Chupa Chups weiß die Antworten auf die großen Fragen des Lebens. Das zumindest verspricht der spanische Lutscherhersteller in diesem interaktiven Video, kreiert von BBH Asia Pacific. Über das dort dargestellte Ouija, auch Hexenbrett genannt, können User aber nicht mit verstorbenen Verwandten kommunizieren, sondern mit Chuck, dem Maskottchen von Chupa Chups, höchstpersönlich. Und der weiß auf alles eine Antwort.

Heart & Stroke Foundation

Untote halten sich strikt an die zombieeigene Lebensmittelpyramide, und die besagt ausdrücklich "frische Zutaten". Sie essen am liebsten lebende Menschen, deren Blut in den Adern pulsiert. Deswegen kennen sich Zombies, so die Botschaft des skurrilen Videos der kanadischen Gesundheitsorganisation Heart & Stroke Foundation, auch bestens in Wiederbelebungsmaßnahmen aus. Die Kreation des Clips verantwortet Agency 59 in Toronto.

Snickers

In ihrer Kampagne zu Halloween, unbestreitbar ein saisonaler Höhepunkt für die Süßwarenhersteller, interpretiert die Marke Snickers aus dem Hause Mars die US-Geisterlegende "Headless Horseman", dem unter anderem Kultregisseur Tim Burton mit dem Film "Sleepy Hollow" ein Denkmal setzte. Die Kreation stammt von BBDO in New York.

Cadbury

Für seine Sonderedition "Screme Eggs" mit grüner Cremefüllung wirbt der Schokoladenkonzern Cadbury in Kanada gleich mit einem Spot-Trio (Kreation: The Hive, Toronto). Die jeweils rund 40 Sekunden langen Clips sind gruselig - aber auch ziemlich albern. Und auch hier haben sich die Kreativen  von Filmszenen aus Horrorschockern inspirieren lassen.





Diese charmante Printanzeige hat sich die Keksmarke Oreo von Draft FCB in New York kreieren lassen. Sie bewirbt die limitierte Halloween-Range mit Orangen- statt Milchcremefüllung. Das Motiv schoss der Fotograf Richard Pierce. jm



Meist gelesen
stats