HORIZONT mit erstem Mediaagentur-Ranking nach Holdings

Donnerstag, 01. Juli 1999

Mit einem Billingvolumen von 2,05 Milliarden Mark im ersten Halbjahr überholt die Düsseldorfer Mediacom den bisher unangefochtenen Spitzenreiter HMS & Carat, Wiesbaden. Das zeigt das erste HORIZONT-Mediaagentur-Ranking, das nach Holdings gerangreiht wurde. Mediacom-Chef Alexander Schmidt-Vogel will bis Ende des Jahres um 28 Prozent zulegen und ein Schaltvolumen von 4,28 Milliarden Mark betreuen. Die HMS & Carat-Gruppe, die bis Ende Juni 1,9 Milliarden Mark Billings vorweisen kann, will Ende des Jahres ebenfalls die Vier-Milliarden-Marke übertreffen. Auf Platz drei liegt die Interpublic-Group (IPG), zu der Initiative Media, Hamburg, und Universal Media, Frankfurt, gehören, mit einem Billingvolumen von 1,85 Milliarden Mark innerhalb der ersten sechs Monate 1999. Das HORIZONT-Mediaagentur-Ranking zeigte außerden, daß alle Mediaagenturen kräftig in die Weiterentwicklung ihrer Forschungstools investieren wollen, um den qualitativen Forderungen seitens der werbungtreibenden Wirtschaft gerecht zu werden. Neben Werbewirkung und der Optimierung von klassischen Werbeträgern rücken die neuen Medien dabei immer stärker in den Fokus.
Mehr zum Thema in der HORIZONT-Reportage unter http://www.horizont.net:80/freie_ressorts/horizont_print/aktuell/umfrage.html
Meist gelesen
stats