HORIZONT-Ranking: Meta-Design bleibt Primus der CD-Agenturen

Donnerstag, 05. Juni 2003

Der neue Branchenerste ist der alte: Auf der Basis des exklusiv für HORIZONT erhobenen Umsatzrankings der deutschen CD-Agenturen nimmt Meta-Design mit einem Gross Income von 9,32 Millionen Euro erneut den 1. Rang ein. Entgegen dem Branchentrend kann die Berliner Agentur für 2002 in den Bereichen Corporate Design (CD) und Corporate Identity (CI) ein Wachstum von 18,5 Prozent verbuchen. Auf dem 2. Platz hält sich die Agentur Interbrand Zintzmeyer & Lux mit Zuwächsen, die ebenfalls im zweistelligen Bereich liegen. Während die beiden Big Player zulegen, melden mittelgroße Studios wie Landor und Plex empfindliche Verluste.

Insgesamt erzielten die 30 größten deutschen Corporate-Design-Agenturen im vergangenen Geschäftsjahr in ihren Kernkompetenzen CI und CD lediglich einen Umsatz von 86,77 Millionen Euro. Das entspricht einem Minus von 14,65 Prozent. Die großen Agenturen haben vor allem von der Arbeit für international operierende Unternehmen profitiert. So stehen Unternehmen wie VW, Siemens und Audi auf der Kundenliste von Meta-Design. "Die Automobil-Industrie", ist Meta-Design-Chefin Uli Mayer-Johanssen überzeugt, "hat den strategischen Wert von Corporate Design erkannt." Für Audi, ebenfalls Kunde der Agentur Meta-Design, ist "CD einer der wichtigsten Differenzierungsfaktoren in der globalen Markenführung", so Hans-Christian Schwingen, Leiter Marketing-Kommunikation bei Audi, in HORIZONT. fw

Das komplette Ranking samt Tabelle der Top 30-Agenturen gibt es in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT, die am heutigen Donnerstag erschienen ist.
Meist gelesen
stats