HMS & Carat und MediaPlus bündeln Einkauf

Freitag, 06. August 1999

Die neue Einkaufsholding der beiden Mediaagenturen heißt "HCCSPlus Wiesbaden/München", die ab dem 1. September mit einem Schaltvolumen von mindestens 4,9 Milliarden Mark brutto den Markt dominieren wird. Und das ist ganz im Sinne der Agitatoren Kai Hiemstra, Executive Chairman der HMS & Carat Gruppe und Peter Haller, Inhaber der Mün-chner MediaPlus, die den Deal trotz beharrlicher Dementis seit langem eingefädelt haben. Beide streben nach "Marktführerschaft als Auftraggeber", um das Marktgleichgewicht im "Dreieck Kunden, Medien und Agenturen" zu wahren. HCCSPlus wird von München und Wiesbaden aus operieren, wobei sich an der personellen Besetzung der bisherigen Einkaufsabteilungen beider Häuser nichts ändern werde. Die Bereiche Mediaplanung und -beratung sind von dieser Kooperation nicht betroffen, so daß gewährleistet ist, daß "beide Seiten wie bisher auch weiterhin im Markt als Wettbewer-ber" auftreten. Ob davon die Kooperation mit Concept Media, Hamburg, betroffen ist, ist noch offen. An der Einkaufsagentur Concept Media Plus, mit Sitz in München, waren Eberhard Wiele, Inhaber der Hamburger Mediaagentur und Haller zu jeweils 50 Prozent beteiligt.
Meist gelesen
stats