Gunn-Report: Leo Burnett erklimmt Kreativ-Gipfel

Donnerstag, 08. November 2001

Leo Burnett ist in diesem Jahr das kreativste Network. Keine andere Agenturgruppe gewann in diesem Jahr so viele Awards wie die Werber aus Chicago. Das ist die Bilanz des jetzt veröffentlichten Gunn-Reports 2001, der die Ergebnisse der 51 bedeutendsten Kreativwettbewerbe rund um den Globus auswertet.

Vorjahressieger BBDO Worldwide kommt in diesem Jahr auf Platz 2, dahinter rangieren DDB, Saatchi & Saatchi und TBWA. Den Titel der erfolgreichsten Einzelagentur kann Dentsu (Tokio und Osaka) für sich beanspruchen. Die Japaner verweisen Leo Burnetts Londoner Büro sowie die ebenfalls in London ansässige Agentur BMP DDB auf die Plätze.

Aus Deutschland konnten sich drei Agenturen unter den Top 50 platzieren: Springer & Jacoby auf Rang 22, Scholz & Friends Berlin auf Position 27 und Jung von Matt/Alster auf Platz 42. Der Werbungtreibende mit den meisten international ausgezeichneten Kampagnen ist zum dritten Mal hintereinander der Autobauer Volkswagen. Insgesamt wurden 20 Auftritte der Wolfsburger ausgezeichnet.

An der Spitze der Länderwertung stehen weiterhin die USA und Großbritannien - mit großem Vorsprung vor Spanien, Brasilien und Argentinien. Deutschland belegt in diesem Jahr Platz 8. Mehr zum Thema lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe.
Meist gelesen
stats