Gruppe Mayländer fährt nicht mehr auf K2 ab

Montag, 30. März 1998

Die Gruppe Mayländer Werbeagentur, Stuttgart, hat sich von ihrem Kunden K2, München, getrennt. Erst im November letzten Jahres hatte die Agentur den siebenstelligen Etat des Inline-Skate-Produzenten in einer Wettbewerbspräsentation gewinnen können. Laut Geschäftsführerin Michaela Mayländer konnte seither kein Konsens bezüglich des kreativen Anspruchs und der werblichen Ausrichtung mit dem Kunden gefunden werden. K2 hat indes die Nürnberger Agentur Neuland mit der vorläufigen Weiterführungder bisherigen Werbemaßnahmen beauftragt. Eine langfristige neue Agenturentscheidung steht allerdings noch aus.
Meist gelesen
stats