Grundig-Etat geht an Grabarz & Partner

Mittwoch, 30. März 2005

Nach einem Jahr ohne Werbung hat der angeschlagene Unterhaltungselektronikhersteller Grundig, Nürnberg, seinen internationalen Werbeetat an die Hamburger Agentur Grabarz & Partner vergeben. Von fünf Werbeagenturen hatten es im Pitch lediglich der neue Etathalter und McCann-Erickson, Frankfurt, ins Finale geschafft.

Grund für die Entscheidung war Unternehmensangaben zufolge die Kampagnenidee und der weitere Kundenstamm von Grabarz & Partner, der mit Bauknecht, Jet und Volkswagen Kunden mit einer Grundig-ähnlichen Zielgruppe aufweise.

"Man überlegt sich als Unternehmen ja in erster Linie, wie das Umfeld der Zielgruppe beschaffen ist. Wir glauben, dass Grabarz & Partner unsere Zielgruppe sehr gut kennt", sagt Britta Rürup, Director Marketing Communication. Geplant ist eine Imagekampagne, welche die Markenwerte von Grundig aktualisieren soll. Einen Starttermin gibt es noch nicht. mh
Meist gelesen
stats