Group M erhält Mediaetat der Star Alliance

Donnerstag, 13. Mai 2004

Die WPP-Subholding Group M hat den gebündelten Mediaetat der Star Alliance erhalten. In dem größten Luftfahrtbündnis der Welt sind insgesamt 15 Fluglinien zusammengeschlossen. Von der Etatvergabe profitieren die beiden Medianetworks Mindshare und Mediaedge CIA. Über die Etathöhe ist derzeit nichts bekannt.

Durch den jetzt abgeschlossenen Vertrag hofft die Star Alliance, ihre Mediaeinkaufskosten spürbar senken zu können. Aufgabe der Agenturen ist es, mit dem gebündelten Volumen der Fluggesellschaften bessere Konditionen für ihre Auftraggeber bei den Medien durchzusetzen.

"Die jährlichen Einsparungen für die Alliance liegen im zweistelligen Millionenbereich", erklärt Louise McKenven, Vice President Loyalty & Marketing. Die jetzt getroffene Vereinbarung gilt zunächst für acht Mitglieder der Star Alliance, darunter Lufthansa, Scandinavian Airlines, Singapore Airlines und United. mam
Meist gelesen
stats