Große Euro-Kampagne: EZB bittet Agenturen zum Pitch

Montag, 25. Juli 2011
Die EZB plant eine große Werbekampagne für den Euro
Die EZB plant eine große Werbekampagne für den Euro

Die Europäische Zentralbank (EZB) lädt zum Pitch. Wie eine EZB-Sprecherin gegenüber HORIZONT.NET bestätigt, plant die Währungsbehörde der Europäischen Union eine große Informationskampagne zum Euro. Den fachlichen und kreativen Input sollen offenbar mehrere Agenturen liefern, die ab sofort per internationaler Ausschreibung gesucht werden. Hintergrund ist nicht etwa die von schwächelnden Mitgliedsländern wie Griechenland, Irland und Spanien ausgelöste Krise der europäischen Währung, sondern die geplante Einführung neuer Euro-Banknoten und -Münzen, die nach Medienberichten voraussichtlich im Jahr 2013 in Umlauf gebracht werden. Auch wenn die Folgen für die Verbraucher minimal sind - laut der Sprecherin geht es nur um kleinere Designänderungen und neue Sicherheitsmerkmale - soll die Bevölkerung darüber mit einer umfassenden Kampagne informiert werden. Darüber hinaus plant die Frankfurter Behörde weitere Euro-Kommunikationskampagnen, etwa zur Einführung der Währung in jenen Mitgliedstaaten, die künftig der Euro-Zone künftig beitreten werden.

Wie aus der öffentlichen Ausschreibung der EZB hervorgeht, können Agenturen noch bis zum 22. August 2011 ein Angebot abgeben. Der Aufwand könnte sich lohnen. "Zum jetzigen Zeitpunkt ist eine Zeitspanne von bis zu 7 Jahren geplant", teilt die EZB mit.

Neben einer Kreativagentur, die "für die konzeptionelle Prüfung sowie die Entwicklung und Herstellung einer ganzen Reihe von kreativen Materialien" verantwortlich sein soll, wird auch eine Mediaagentur gesucht. Deren Aufgabe ist es, "die Medienstrategie zu entwickeln, den geeigneten Kommunikationsmix nach Land und auf überregionaler Ebene zu planen, die Medien auszuwählen und im Namen der EZB Werbeplätze in den Medien zu kaufen", heißt es in dem Dokument. Werden die Ziele erfüllt, soll die Mediaagentur die EZB "in allen Ländern des Euro-Raums unterstützen". Laut der Sprecherin will die Währungsbehörde den Pitch idealerweise bis Ende des Jahres abschließen.

Zu den geplanten Kommunikationsmaßnahmen wollte sich die EZB im Detail nicht äußern. Die öffentliche Ausschreibung lässt allerdings darauf schließen, dass die Kampagne auf allen relevanten Kanälen zu sehen sein wird - auch im TV. So heißt es im Ausschreibungstext, dass neben Werbe- und Marketingdienstleistungen sowie Marketing-Beratung auch Dienstleistungen im Bereich der Film- und Videofilmherstellung nachgefragt werden.

Ihre erste Informationskampagne startete die EZB zur Euro-Einführung im September 2001. Für den Auftritt mit dem Slogan "The Euro - our money" standen damals 160 Millionen Mark zur Verfügung. mas
Meist gelesen
stats