Großbritannien: Daewoo will Europaetat bei einer Agentur bündeln

Dienstag, 13. April 1999

Der koreanische Automobilkonzern Daewoo strebt offenbar eine veränderte Werbestrategie in Europa an. Denn im Vorfeld der Nubria-Einführung hat der Konzern diverse Konsolidierungsgespräche mit Agenturen geführt, die die Marke in den verschiedenen europäischen Ländern betreuen. Insider wollen wissen, daß möglicherweise die britsche Daewoo-Agentur Duckworth Finn Grubb Waters, London, zum alleinigen europäischen Werbemotor werden könnte. Für die europäische Kampagne soll Daewoo knapp 60 Millionen Mark bereithalten.
HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats