Grimm Gallun Holtappels mahnt tierische Weihnachten an

Donnerstag, 24. November 2011
Die Mahnung von Vier Pfoten: Tiere sind keine Geschenke
Die Mahnung von Vier Pfoten: Tiere sind keine Geschenke


Mieze, Mops, Maus & Co sind keine Weihnachtsgeschenke: Diesen Appell verbreitet die Tierschutzorganisation Vier Pfoten in ihrer Anzeigenkampagne mit dem Motto "Wer ein Tier verschenkt, verschenkt ein Leben." Die drei Motive, kreiert vom Hamburger Stammbetreuer Grimm Gallun Holtappels, schaltet das Unternehmen über Medienpartner als Großflächenplakate bundesweit in 24 Städten. Hinzu kommen pro bono Anzeigen in Zeitschriften (Media: inhouse).
-
-
Ist die erste Begeisterung über den neuen Vierbeiner abgeklungen, landen diese regelmäßig nach den Festtagen im Tierheim oder werden sogar ausgesetzt. Das kann teuer werden: "Das Aussetzen von Tieren kann mit bis zu 25.000 Euro Bußgeld geahndet werden", sagt Kampagnenleiterin Birgitt Thiesmann, die den Auftritt auf Kundenseite zusammen mit Marketingleiterin Sabine Loose betreut. Trotzdem passiere es immer wieder. Ihre Aufforderung: "Denken Sie bitte daran, dass ein Tier ein fühlendes Wesen ist, das unseren Respekt und Schutz verdient."

Auf Agenturseite betreuen neben den beiden Agenturchefs Nils Gallun und Florian Grimm auch Boris Grunwald (Art Direction), Jan Wiendieck (Text), Stella Schmidt (Gestaltung) und Beraterin Stefanie Bahde den Kunden. Als Fotograf war René Supper an Bord. jm

-
-


Meist gelesen
stats