Grey und Bcom3 vermelden Quartalsergebnisse

Donnerstag, 15. August 2002

Die New Yorker Grey Global Group, derzeit Nummer 8 im Ranking der weltweiten Werbeholdings, hat für das zweite Quartal 2002 einen Umsatzrückgang von 7,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum bekannt gegeben. Der Gesamtumsatz der Gruppe in den Monaten April bis Juni 2002 beläuft sich somit auf 290,1 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 314,3 Millionen im zweiten Quartal 2001. In Bezug auf die Umsatzeinbußen verweist Grey insbesondere auf die negative Bilanz der europäischen Agenturgruppe, wo der Umsatz im zweiten Quartal um 15 Prozent gesunken ist. Etwas positiver sieht dagegen die Bilanz der Bcom3-Holding aus, derzeit die Nummer 7 im Markt. Die internationale Werbegruppe, die noch in diesem Jahr von Publicis übernommen werden soll, verzeichnet ein Umsatzplus von 1,4 Prozent auf 486,7 Millionen US-Dollar. Für das erste Halbjahr verzeichnet Bcom3 ein leichtes Umsatzwachstum von 0,6 Prozent auf 932,4 Millionen US-Dollar.
Meist gelesen
stats