Grey landet Treffer bei Golden Toast

Donnerstag, 25. Oktober 2007
-
-

Die Düsseldorfer Agentur Grey kann sich über den Gewinn eines Markenklassikers freuen. Das Team um Chairman Frank Dopheide und CEO Alina Kessel hat sich im Pitch um den Etat für Golden Toast durchgesetzt. An dem Wettbewerb nahmen insgesamt drei Agenturen teil. Vorheriger Etathalter war Y&R in Frankfurt. "Wir freuen uns, für die bekannteste und größte Toastbrotmarke in Deutschland arbeiten zu dürfen", freut sich Kessel. Erste Aufgabe von Grey ist es, für die neu eingeführte Variante "Körner Harmonie Toast" zu werben. Die entsprechende Kampagne startet Anfang November mit Außenwerbung und Anzeigen. Der Claim lautet: "Erlaubt ist, was schmeckt." TV-Spots sind für dieses Produkt nicht geplant. Sie sollen bei einer für einen späteren Zeitpunkt vorgesehenen Dachmarkenkampagne zum Einsatz kommen.

Die Verantwortlichen bei Golden Toast hatten im vergangenen Jahr angekündigt, "weg von der engen Schiene als Toastbrotmarke" zu gehen und die Marke vor allem in Richtung Genuss zu positionieren. Die mehr als 40 Jahre alte Marke gehört wie Lieken Urkorn über Kamps Brot- und Backwaren zur italienischen Barilla-Gruppe und verfügt in Deutschland über einen Bekanntheitsgrad von knapp über 90 Prozent. mam

Meist gelesen
stats