Grey holt sich den Deutschland-Etat von AOL

Dienstag, 03. August 1999

Mit Grey als festem Agenturpartner will sich der Online-Dienst AOL in Zukunft auf die Aufholjagd zu T-Online begeben. „Wir haben bereits seit Anfang des Jahres auf Projektbasis erfolgreich mit Grey zusammengearbeitet. Die Agentur hat sich dabei für uns als idealer Partner erwiesen", lobt AOL-Marketingchefin Anja Keil die Networkagentur. Die Düsseldorfer Agentur wird – „zur optimalen Betreuung vor Ort" – ein Büro in Hamburg eröffnen. AOL hatte im Winter 98 schon mal mit Scholz & Friends, Hamburg, zusammengearbeitet, zwischenzeitlich aber auch TV-Spots vom Filmregisseur Bulle Berndt produzieren lassen. Die Etatentscheidung betrifft nur den deutschen Markt, dennoch dürfte Grey gute Chancen haben, auch europaweit Leadagentur für den weltweit größten Online-Dienst zu werden. Ende August wird AOL auf der Internationalen Funkausstellung voraussichtlich seine endgültigen Pläne für ein Pauschalangebot bekanntgeben. Insider rechnen mit einem Betrag von circa 19,90 Mark pro Monat.
Meist gelesen
stats