Grey hofft auf den Alfa Romeo-Etat

Mittwoch, 11. September 2002

Die Agentur Grey führt zur Zeit Gespräche mit dem italienischen Automobilbauer Alfa Romeo. Dabei geht es um den europaweiten Werbeetat, der zur Zeit von der WPP-Agenturgruppe Red Cell betreut wird. Das Budget wird auf rund 80 Millionen Euro geschätzt.

Bernd M. Michael bestätigte Gespräche mit den Italienern. Die neue Verbindung kann frühestens 2004 zustande kommen, weil erst dann der Vertrag zwischen Alfa Romeo und Red Cell ausläuft. Nach dem Verlust des Skoda-Etats betreut Grey derzeit keinen Automobilkunden.
Meist gelesen
stats