Grey-Netz legt kräftig zu

Dienstag, 02. Dezember 1997

Die Grey-Gruppe konnte im Geschäftsjahr 1996/97 satte 10,5 Prozent zulegen. Bestehende Kunden und Neugeschäftserfolge wie Betty Barclay, Veba, Prigles und die Versicherungsholding Ergo lassen das Billingvolumen auf rund 1,2 Milliarden Mark ansteigen. Auch die Töchterunternehmen machten dem Grey-Chef Bernd M. Michael Freude. MediaCom legte um 12,2 Prozent zu und betreut ein Mediavolumen von 2,8 Milliarden Mark. Grey Direct konnte ihr Geschäftsergebnis auf 51,9 Millionen Mark mehr als verdoppeln. Die GCI-Gruppe erreichte ein Honorarvolumen von sieben Millionen Mark.
Meist gelesen
stats