Grey-Kampagne: Karstadt lockt 3D-Weihnachtsmann in die Filialen

Donnerstag, 06. Dezember 2012
Spot-Szene: Der Weihnachtsmann auf seinem Weg in die Karstadt-Filialen
Spot-Szene: Der Weihnachtsmann auf seinem Weg in die Karstadt-Filialen

Weihnachtliche Stimmung bei Grey: Die Düsseldorfer Agentur hat für die Warenhauskette Karstadt eine Kampagne entwickelt, deren Fokus auf Online und PoS liegt. Das Herzstück des Auftritts, eine gemeinsame Charity-Aktion mit der "Bild"-Zeitung für den Hilfsverein "Ein Herz für Kinder", ist ein niedlicher animierter 3D-Spot. Das Video zeigt die Reise des Weihnachtsmannes mit seinem fliegenden Schlitten in Deutschlands Karstadt-Filialen, wo er das macht, was er am besten kann: Kinder beschenken. Zu sehen gibt es den von Parasol Island produzierten 40-Sekünder online auf karstadt.de/weihnachtsmann.

Am Ende des Clips fordert Karstadt die Zuschauer dazu auf, eigene Wunschzettel mit Hilfe eines sogenannten Wunschzettel-Generators zu gestalten und mit Produkten aus dem Karstadt-Sortiment zu bestücken. Anschließend ausgedruckt können Nutzer das Papier in der nächsten Filiale des Warenhauses abgeben. Nach dem 22. Dezember verwirklicht Karstadt "einen großen Teil" der Wünsche, heißt es in der entsprechenden Pressemitteilung.

Für jeden eingeworfenen Wunschzettel spendet Karstadt einen Euro an die Aktion "Bild" hilft e.V. "Ein Herz für Kinder". Das ZDF überträgt die Spenden-Gala am 15. Dezember live aus Berlin. Dort werden Karstadt-Mitarbeiter den Erlös an Moderator Jörg Pilawa übergeben.

"Bei der Entwicklung der Karstadt-Weihnachts-Kampagne und der Charaktere war uns die crossmediale Interaktion wichtig", betont Grey-Geschäftsführer Michael Rewald. Auf Agenturseite verantworten neben Rewald auch Cornelia Klein, Management Supervisor, und Creative Director Petra Recke die Kampagne. Grey betreut Karstadt bereits seit vielen Jahren. Von der Agentur stammt auch der Auftritt zum 130. Jubiläum des Warenhauses in 2011. jm
Meist gelesen
stats