Gregor Schönborn ist neuer CEO von Kohtes & Klewes, Holding wächst um knapp 50 Prozent

Mittwoch, 29. September 1999

An der Spitze der größten deutschen PR-Agentur Kohtes & Klewes steht künftig Gregor Schönborn. Die Entscheidung geht einher mit der neuen Strategie, nach der im Mai vollzogenen Umstrukturierung der ehemaligen Kohtes & Klewes Holding zur European Communications Consultants (ECC) künftig alle Unternehmen der Gruppe als Einzelmarken auftreten zu lassen. Als neuer CEO des PR-Flaggschiffs Kohtes & Klewes wird sich Schönborn auf die Kernmarke konzentrieren und die Positionierung von K&K als Spezialist für Public Relations und Corporate Communications manifestieren. Neben den sieben K&K-Büros übernimmt er auch die Verantwortung für Kohtes & Kohtes Communication Medical und Brodeur Kohtes & Klewes. Schönborn leitet seit 1991 das Bonner K&K-Büro und war als geschäftsführender Partner neben Dr. Rainer Zimmermann für die gesamte Gruppe verantwortlich. Zimmermann wird sich als CEO dem weiteren Aufbau der ECC-Gruppe widmen. Für das Geschäftsjahr 1999 prognostiziert ECC einen Honorarumsatz von knapp über 70 Millionen Mark, das ist ein Plus von circa 48 Prozent im Vergleich zu 1998. Das Wachstum der Marken Kohtes & Klewes, Corps und Online Relations werden bei rund 28 Prozent liegen. Durch die Beteiligungen an den Agenturen Deekeling Kommunikation und Michael Vagedes fließen neuen Millionen Mark Honorarumsatz ein.
Meist gelesen
stats