Grabarz & Partner prangert chaotische Zustände bei Ikea an

Freitag, 29. April 2005

Mit einem guten Schuss Selbstironie hat die Hamburger Agentur Grabarz & Partner den neuen TV-Spot für das schwedische Möbelhaus Ikea gewürzt und damit gleichzeitig eine gute Variante der Niedrigpreis-Werbung gefunden. Humorvoll und überzogen werden die typischen chaotischen Zustände geschildert, die den Einkauf bei Ikea zum besonderen Erlebnis machen.

So teilen sich beispielsweise Menschen in der Warteschlange vor der Kasse brüderlich ihre Butterbrote und in der Bettenabteilung führt der Kundenansturm zu simultanem Probeliegen. Auf dem Ikea-Parkplatz wird schließlich eine alte Dame zurückgelassen, weil das Auto zu voll beladen ist, um auch sie noch mit an Bord zu nehmen. Für solche und ähnliche Unannehmlichkeiten beim Einkauf entschuldigt sich das Möbelhaus mit erneuten Preissenkungen auf ausgewählte Produkte.

Der 27-Sekünder wird ab dem 2. Mai bei RTL, Pro Sieben und Sat 1 geschaltet. Regie führte Chris Dada, die Filmproduktion erledigte Cobblestone in Hamburg. Bereits im Vorfeld wurden zwei Funkspots sowie eine Anzeige geschaltet. si
Meist gelesen
stats